Privates Fachklinikum für interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
Home » Gäste Forum für Patienten » Therapien » Sexualmedizin und Therapie

Seele, Körper und Lust gehören zusammen

Im Rahmen von psychischen Erkrankungen sind Sexualstörungen häufig. Wir machen Ihnen ein Gesprächsangebot zum Thema Sexualität, um die individuellen Wünsche und Sorgen kennen zu lernen und Hilfestellung anbieten zu können.

Die eigene Sexualität ist immer wieder neu zu entdecken. Auch unabhängig von psychischen und somatischen Erkrankungen leiden viele Menschen darunter, dass sie ihre Sexualität nicht so leben, wie sie es gerne wollen. Dem einen ist „die Lust abhanden gekommen“, der andere beklagt, “’es‘ funktioniere nicht mehr so wie früher!“, eine dritte stellt sich die Frage „Wie sieht eigentlich meine Form der Erotik mit Ü50 aus?“. Lange redet der Einzelne sich ein, dass die Sexualität nicht das Wichtigste im Leben sei. Mit den Jahren steigt oftmals die innere Not. Mit wem kann man schon über die eigene Sexualität reden? Häufig findet ein innerer Rückzug statt und Resignation macht sich breit.

Während Ihres stationären Aufenthaltes geben wir Ihnen die Gelegenheit, sich auch mit sexuellen Schwierigkeiten auseinanderzusetzen. Wir sehen in der Sexualität einen nicht zu unterschätzenden Faktor, der großen Einfluss auf die eigene Lebensqualität hat. Im Rahmen unseres sexualmedizinischen Angebots werden Sie zunächst von ärztlicher Seite zu möglichen körperlichen Ursachen und Erkrankungen sowie medikamentösen Interaktionen befragt. Der Fokus liegt auf Störungen der sexuellen Funktionen wie

  • Sexuelle Appetenzstörungen,
  • Sexuelle Erregungsstörungen,
  • Orgasmusstörungen,
  • Genitale Schmerzsyndrome,
  • Störungen der sexuellen Entwicklung,
  • Störungen aufgrund körperlicher Erkrankungen,
  • Substanzinduzierte sexuelle Funktionsstörungen.