Privates Fachklinikum für interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
Home » Gäste Forum für Patienten » Therapien » Ergotherapie und kognitives Training

Gesundung durch aktives Handeln, Arbeit und Hirnjogging

Ergotherapie:

Aus dem Altgriechischen hergeleitet, stecken in der Ergotherapie die beiden Wortbestandteile von ἔργον (érgon) „Werk bzw. Arbeit“ und θεραπεία (therapeía) „Dienst bzw. Behandlung“. Kurz: Gesundung durch Handeln und Arbeiten. Die Ergotherapie hilft den Patienten dabei, eine verlorengegangene oder noch nicht vorhandene Handlungsfähigkeit im Alltagsleben (wieder) zu erreichen. Funktionen und Fähigkeiten eines Menschen können zum Beispiel durch psychische Erkrankungen wie  Psychosen oder schwere Depressionen, durch einen Schlaganfall, einen Unfall oder eine Multiple Sklerose-Erkrankung verloren gehen oder bei Kindern aufgrund von Entwicklungsstörungen in nicht ausreichendem Maße ausgebildet worden sein.

Die Therapie im psychosozialen Behandlungskontext vermittelt alltags- und berufspraktische sowie soziale Fähigkeiten, um die Integration in den Alltag, die Berufspraxis und Gesellschaft zu fördern.

Unsere Ergotherapeuten arbeiten hierbei für Sie als „Wegbegleiter“ und helfen Ihnen so, neue Erfahrungsräume zu eröffnen. Innerhalb dieser Erfahrungsräume zielen die gemachten Angebote in der Therapie sowohl auf die Erweiterung motorischer, manueller, sinnlicher und kognitiver Fähigkeiten, als auch darauf, (neue) Möglichkeiten des emotionalen und verbalen Ausdrucks sowie der sozialen Interaktion zu eröffnen.

Die dabei eingesetzten Materialien, wie z. B. Ton, Peddigrohr, Speckstein, Papier und Pappe, Holz oder Seide können von den Patienten frei gewählt und unter ergotherapeutischer Anleitung verwendet werden. Dies geschieht sowohl im Einzel- als auch im Gruppensetting.

Im Σ Sigma-Zentrum beraten wir auch Angehörige, damit diese Ihnen bei Ihrer Rückkehr ins private Umfeld hilfreich zur Seite stehen können. In unserem Therapiegarten können Sie neu erlernte Fähigkeiten in Einzel- und Gruppentherapie üben und vertiefen.