Privates Fachklinikum für interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin

Von Beginn an gut betreut

Wir bieten Ihnen und Ihren Angehörigen unterstützenden Service. Bereits im Vorfeld Ihrer Ankunft bei uns steht Ihnen eine Ansprechpartnerin für alle Fragen zur Verfügung.

Download Checkliste Kofferpacken Sigma-ZentrumNach Einweisung durch Ihren Arzt oder Therapeuten organisieren Sie mit Ihren Angehörigen die Anreise. Eine Checkliste zum Kofferpacken sowie unser Routenplaner helfen Ihnen bei der Planung. Zu Ihrem gesundheitlichen Schutz empfehlen wir Ihnen, nicht selbst mit dem Auto anzureisen, sondern sich fahren zu lassen oder die Bahn zu nehmen – Bad Säckingen ist mit der Bahn gut erreichbar.

Freundlicher Empfang im Sigma-ZentrumWenn Sie es mit der Anfahrt einrichten können, kommen Sie idealerweise in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 15.00 Uhr in der Klinik an. Unsere Mitarbeiter erwarten Sie am Empfang und führen Sie durch das Klinikum – als ein erstes Kennenlernen des Σ Sigma-Zentrums und zum Bezug Ihres Zimmers.

Wenn Sie privatversichert sind, können wir Formalitäten zur Abklärung des Versicherungsstatus mit Ihrer Krankenkasse für Sie in den ersten drei Tagen erledigen: Sie müssen dazu lediglich die Kenndaten und Kontaktdaten Ihrer Krankenkasse, Beihilfestelle und Ihrer zuletzt vorbehandelnden Ärzte und Therapeuten angeben können; für diese drei Tage übernehmen wir das finanzielle Risiko eines abschlägigen Bescheids, so dass Sie in diesem (seltenen) Fall keine Kosten befürchten müssen.

Aufnahme im Patientennetzwerk: Für Ihr Empfinden, willkommen zu sein, gibt es im Σ Sigma-Zentrum noch eine weitere besondere Geste: Falls Sie dies wünschen, bieten wir Ihnen unmittelbar nach Ihrer Aufnahme durch unser Fachpersonal eine ‚Patenschaft‘ seitens eines Mitpatienten an: Nach unserer langjährigen Erfahrung wird Neuankömmlingen die Aufnahme in Klinik und Patientengemeinschaft somit erleichtert. Der ‚Pate‘ oder die ‚Patin‘ führt Sie persönlich in die örtlichen und organisatorischen Gegebenheiten unseres Hauses ein. Selbstverständlich ist dies ein freiwilliger Willkommensdienst seitens Ihres Mitpatienten. >>>