Privates Fachklinikum für interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
Home » Sigma Konzept » Methodenintegrative Therapie » Das Selbstverständnis

Für ein integratives Versorgungsnetz

Wir verstehen den Patienten als Partner, der in einem Ärzte- und Therapeutenteam geborgen ist und darin selbst an seiner Genesung aktiv mitarbeitet.

Sigma-Zentrum Multimodale patientenzentrierte Therapie Wir verstehen Therapie nicht mehr – wie im klassischen Sinn – als Behandlung einer Krankheit, sondern als Neuorientierung des Menschen in seinem Umfeld und im Bewusstsein seiner selbst.

Wir sehen unsere Aufgabe darin, den Menschen in seiner Lebenswirklichkeit zu sehen und in den Dialog mit unseren Patienten alle fünf Dimensionen  zu integrieren,  die das (Er-) Leben des Individuums bestimmen.

Wir pflegen einen Methoden-integrativen, vernetzten Behandlungsprozess, in dem unsere Therapeuten und Sie als Patient partnerschaftlich miteinander arbeiten.

Wir haben ein interdisziplinäres Verständnis von interaktiver Medizin. Das Σ Sigma-Konzept  ist die Summe aller psychiatrischen, psychotherapeutischen, psychologischen,  psychosomatischen und somatischen Kompetenzen und Erfahrungen, die wir kontinuierlich fortentwickeln.

Wir integrieren niedergelassene Fach- und Hausärzte bereits im Vorfeld des Behandlungsprozesses und bereiten gemeinsam mit ihnen nach stationärer Behandlung die schrittweise Reintegration unserer Patienten in das berufliche und private Umfeld vor.