Privates Fachklinikum für interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
Home » Aktuelles

Frauenpower wiedergewinnen

von: Jacqueline Sieber | Datum: 21. Juni 2017

Viele Frauen sind heute mehrfachen Belastungen ausgesetzt: die Organisation von Erfolg im Beruf und den Anforderungen eines Familienhaushalts zerren an den Kräften. Wenn im Job Feierabend ist, geht es mit Terminen und Erledigungen für Kinder und Haushalt erst richtig los. Zeit für Wellness und eigene Bedürfnisse bleibt oft nicht mehr. Wenn dann noch unerwartet emotionaler oder sozialer Stress hinzukommt, stellt sich das Gefühl ein, niemandem mehr gerecht zu werden und eine emotionale Abwärtsspirale kann beginnen. Symptome sind Mattigkeit und Lustlosigkeit, Schlafstörungen, Magen und- Verdauungsprobleme, Kopf- oder Rückenschmerzen oder kreisende negative Gedanken der Sinnlosigkeit können sich einstellen. Diese Spirale kann mit fürsorglicher Beratung durchbrochen werden.

Im Sigma-Früherkennungszentrum können Sie sich privat und ganz diskret beraten lassen, wie Sie Ausdauer und innere Balance wiedergewinnen können, welche Bewältigungsstrategien Sie anwenden und wie Sie mit emotionalen Problemen umgehen können. Ein multiprofessionelles Team aus Ärzten, Psychologen und Therapeuten berät Sie umfassend und klärt medizinisch Differenzialdiagnosen ab. Ganz individuell unterstützen wir Sie in allen Fragen der bio-psycho-sozialen Gesunderhaltung. Wir nehmen uns Zeit für Ihre Balance von Körper, Geist und Seele!

Die Spezialsprechstunde für Privatpatienten bietet einen niederschwelligen und diskreten Zugang zu Beratung und Gesundheitschecks im Bereich des psychischen und psychosomatischen Unwohlbefindens. Sie steht nach Kontaktaufnahme unter der Nummer +49 (0)7761 / 55 64 555 oder per E-Mail info@frueherkennung.de ohne Wartezeiten in einem ambulanten Rahmen zur Verfügung. Weitere Informationen unter frueherkennung.de

Download Informationsblatt >>>

 


Stressfest im Job?

von: Jacqueline Sieber | Datum: 19. Juni 2017

Führungskräfte in Unternehmen und Behörden sind erheblichen Stress-Belastungen ausgesetzt. Zunächst wird das motivierend wahrgenommen, aber unter Dauerbelastung kann die Fähigkeit schwinden, den Belastungen standzuhalten. Nicht selten führt das zu einschleichenden gesundheitlichen Problemen mit Symptomen wie Mattigkeit oder Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Kopf- und Bauch- oder Rückenschmerzen, die bis zu schweren Erschöpfungszuständen und Depressionen reichen können. Erfolg und ein Abgleiten können dann manchmal dicht beieinander liegen. Aus nachvollziehbaren psychologischen und sozialen Gründen ignorieren Betroffene oft Anzeichen des Körpers zu lange – teilweise mit Folgen für sie selbst und ihren Verantwortungsbereich.

Im Sigma-Früherkennungszentrum können Sie privat und ganz diskret die Stressfestigkeit Ihrer psychischen Gesundheit testen und sich beraten lassen. Wir wissen:  Prävention oder frühzeitige Intervention kann sehr verlässlich und nachhaltig helfen. In einem exklusiven Rahmen unterstützt Sie ein multiprofessionelles Team aus Ärzten, Psychologen und Therapeuten in allen Fragen der bio-psycho-sozialen Gesunderhaltung. Wir nehmen uns ganz individuell Zeit für Sie!

Die Spezialsprechstunde für Privatpatienten bietet einen niederschwelligen und diskreten Zugang zu Beratung und Gesundheitschecks im Bereich des psychischen und psychosomatischen Unwohlbefindens. Sie steht nach Kontaktaufnahme unter der Nummer +49 (0)7761 / 55 64 555 oder per E-Mail info@frueherkennung.de ohne Wartezeiten in einem ambulanten Rahmen zur Verfügung. Weitere Informationen zu diesem Thema unter frueherkennung.de

Download Informationsblatt >>>


Musiktherapeutischer Klinikspaziergang

von: Prof. Dr. Schottler | Datum: 12. Juni 2017

Musiktherapeutin Simone Maier-Hanemann stellt das Sigma-Zentrum in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Musik und Gesundsein“ in Form eines musiktherapeutischen Klinikspaziergangs vor. Musiktherapie spielt im multimodalen Behandlungskonzept des Sigma-Zentrums eine wichtige Rolle.

Der ganze Artikel „Musiktherapeutischer Klinikrundgang“ kann hier als PDF nachgelesen werden oder auf der Website von „Musik und Gesundsein“ >>>


Treffen ehemaliger Patienten am 20./21.05.2017

von: Jacqueline Sieber | Datum: 17. Mai 2017

Am Wochenende findet inzwischen das 15. Ehemaligen-Treffen im Sigma-Zentrum statt. Wie in den zurückliegenden Jahren sind dazu unsere ehemaligen Patienten eingeladen und finden die Möglichkeit der persönlichen Begegnung untereinander sowie mit Ärzten, Psychologen, Fachtherapeuten und Schwestern der Klinik. Das Programm umfasst Vorträge, gemeinsame Mahlzeiten sowie Gelegenheiten für vertrauliche Einzelgespräche mit den anwesenden Ärzten und Therapeuten sowie eine Reihe von Gruppeninteraktionen. Als Gäste werden sie in einigen öffentlichen Teilen der Klinik empfangen – die Therapiebereiche und Patientenzimmertrakte bleiben den aktuellen Patienten vorbehalten.
Von Seiten der Klinik betrachten wir es als Angebot unserer Fürsorge und therapeutischen Gemeinschaft, mit den ehemaligen Patienten, die dies wünschen, in Kontakt zu bleiben. Etwa 100 Gäste haben sich in diesem Jahr angemeldet, um für ein Wochenende nach Bad Säckingen zurückzukehren und die Gelegenheit zu nutzen, mit den anwesenden Therapeuten über ihre persönliche Entwicklung seit der Behandlung im Sigma-Zentrum zu sprechen und sich weitere Beratung zu holen. Wir wünschen allen Teilnehmern eine harmonische und erfolgreiches Begegnung.


Gesundheitsmanagement 4.0 – Die Arbeitswelt im Wandel

von: Prof. Dr. Schottler | Datum: 2. Mai 2017

Der jährliche Tag der Arbeit am 1. Mai ist ein traditioneller Anlass, sich mit den Bedingungen der Arbeit auseinanderzusetzen. Dazu gehört die Gesundheit der Arbeitenden. Wichtige Bestimmungen zur Arbeitssicherheit und Unfallprävention sowie zu verträglichen Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen sind in fast allen Bereichen umfassend geregelt; darüber hinaus engagieren sich viele Unternehmen seit einigen Jahren aktiv in einem Betrieblichen Gesundheitsmanagement, um körperlichen Ausgleich, Mitarbeitermotivation und Leistungsfähigkeit zu fördern. Mit den raschen Veränderungen der Arbeitswelt etwa infolge von Digitalisierung, Automatisierung und Globalisierung verdient am Tag der Arbeit zunehmend die psychische Gesundheit Aufmerksamkeit. Von Louis Pasteur ist das Zitat überliefert: „Von Veränderungen profitiert nur der, der auf sie vorbereitet ist.“ >>> zum Artikel


Gesundheitsmesse in Freiburg mit Sigma-Zentrum

von: Jacqueline Sieber | Datum: 25. April 2017

Im Rahmen der Gesundheitsmesse Freiburg am 29./30. April 2017 präsentiert sich das Sigma-Zentrum mit einem eigenen Messestand.

Die Messegäste erhalten dort Informationen zum interdisziplinären therapeutischen Sigma-Konzept und können Testvorführungen des Biofeedback erleben. Weiterhin finden interessante Fachveranstaltungen zu Fragen der psychischen Gesundheit statt.

Die Körpertherapeuten Frau Kirbach und Herr Kammerer werden am Samstag, 29.04.2017, 12:00 Uhr einen Vortrag zum Thema „Multimodale Therapie – was bedeutet das?“ halten.
Am Sonntag, 30.04.2017, 12:00 Uhr, sprechen Frau Dr. Geisler und Frau Dipl.-Psychologin Stückle zum Thema „Transgenerationale Traumatisierung und deren multimodale Behandlung“.

Besuchen Sie den Stand des Sigma-Zentrums – Standnummer 2.4.7. Wir freuen uns, Sie begrüßen und mit Ihnen ins Gespräch kommen zu können.


Zeiterscheinung „Burnout“

von: Prof. Dr. Schottler | Datum: 24. April 2017

Sprechstunde Psychische Gesundheit
mit Prof. Dr. med. Christoph Bielitz

Der Begriff „Burnout“ schafft es in der Google-Suche auf 44,8 Millionen Treffer. Das Thema beschäftigt sehr, obwohl es kein offizielles Krankheitsbild ist und nicht zum Abrechnungskatalog der Krankenkassen gehört. Dennoch erleben immer mehr Menschen Erschöpfungszustände und Unternehmen verzeichnen steigende Krankenstände. Pro Jahr gehen etwa 60 Millionen Fehltage auf psychische Belastungen zurück.

Das Thema hat sicher mit unserer Leistungsgesellschaft zu tun: Hohe Ziele und Produktivitätsanforderungen, geringe Selbstwirksamkeit in entrückten digitalen Sphären, oftmals schwindender Rückhalt im Privatleben, Kontrollverlust über die eigene Lebensplanung machen aus uns oft Stress-Getriebene, die ihren inneren Mittelpunkt aus dem Auge verlieren. Es folgen das Gefühl, öfter und schneller „platt“ zu sein, Verhaltensveränderungen, Antriebslosigkeit, Angstzustände oder körperliches Unwohlsein. Stress versetzt den Körper in gesundheitlichen Daueralarm.

Im Alltag müssen wir uns psychische Gesundheit erarbeiten: durch bewusstes Einplanen von Zeit für Bewegung und Sport, ausreichend Schlaf und gesunde Ernährung, Pflege von Freundschaften und anregende Freizeiterlebnisse. Das Gegenteil ist meist der Fall. Im Betrieblichen Gesundheitsmanagement wird den psychischen Stressfaktoren kaum Beachtung geschenkt und auch im Privaten werden psychische Belastungen oft abgetan. Dabei kommt ein „Burnout“ nicht über Nacht, sondern stufenweise von übertriebenem Ehrgeiz und Zwang sich zu beweisen und dem Ausblenden eigener Bedürfnisse (Schlaf, gesunde Ernährung) über Reizbarkeit, emotionalen und sozialen Rückzug bis zur Depression mit dem Gefühl von innerer Leere, Erschöpfung und emotionaler Selbstaufgabe.

Aus dieser Spirale finden Betroffene trotz körperlicher Warnsignale meist nur durch eine helfende Außenperspektive heraus: durch (gute) Freunde und Familie. Aber weil diese sozialen Sicherungen im modernen Leben häufig versagen, sind Hausärzte und Kliniken für psychische und psychosomatische Erkrankungen zunehmend wichtige Ratgeber. Wenden Sie sich an einen Gesprächspartner, der sich Zeit für Sie nimmt.

gesunde medizin, Nr. 2/2017


45. Sigma-Konzert: „Auf’s Podium!“

von: Jacqueline Sieber | Datum: 10. April 2017

Am Donnerstag, dem 13. April 2017 um 19.00 Uhr präsentieren wir im Vortragsraum, Weihermatten 1, in der Reihe „Auf´s Podium“ ein Kammerkonzert mit zwei Violinen und Klavier.

Annabel Nolte und Magdalena Maier an der Violine, begleitet von Noémie Berz am Klavier, interpretieren Werke von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Henryk Wieniawski, Max Bruch und Charles de Beriot.

Wir laden herzlich ein zu einem musikalischen Auftakt zu den Osterfeiertagen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Voranmeldung unter 07761 / 55 66 – 0 gebeten.

Konzertprogramm >>>

 


Weltgesundheitstag 2017 „Depression – Let’s talk“ (2)

von: Jacqueline Sieber | Datum: 7. April 2017

Der Weltgesundheitstag findet jährlich am 07. April statt. Das Thema für 2017 ist „Depression – Let’s talk“.

Depression und Diabetes

Zum Artikel von Dr. med.  Johannes Bauer >>>


Weltgesundheitstag 2017 „Depression – Let’s talk“ (1)

von: Prof. Dr. Schottler | Datum: 6. April 2017

Der Weltgesundheitstag findet jährlich am 07. April statt. Das Thema für 2017 ist „Depression – Let’s talk“.

Depression als Zeitdiagnose?

Zum Artikel von Dipl.-Psych. Dr. phil. Gerasimos Joannidis >>>


1 2 3 7

Download Broschüre