Privates Fachklinikum für interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
Home » Aktuelles

„Im Dialog“: Zwänge verstehen und erfolgreich behandeln

von: Jacqueline Sieber | Datum: 30. Januar 2017

Das Sigma-Zentrum konnte Herr Dr. Christoph Wölk, Psychologischer Psychotherapeut, Supervisor (IFT) und Mitbegründer der Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen (DGZ) für einen Workshop am Donnerstag, den 23.02.2017 gewinnen.
Von 13:45 Uhr bis 18:00 Uhr findet ein interner Workshop für die Mitarbeiter des Sigma-Zentrums statt.
Ab 19:00 Uhr hält Dr. Wölk einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Zwänge verstehen und erfolgreich behandeln“.
Weiterlesen…


Traumata als Ursache somatoformer Störungen

von: Prof. Dr. Schottler | Datum: 27. Januar 2017

Im Rahmen einer ärztlichen Weiterbildung in Stuttgart in den Räumen der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg referierte Psychotraumatologin Frau Dr. Maria Geisler vor zahlreichen niedergelassenen Ärzten über die wissenschaftlich gesicherten Zusammenhänge zwischen somatoformen Körperbeschwerden und Traumatisierungen.

Somatoforme Störungen sind körperliche Beschwerden, die nicht ausreichend durch somatische Ursachen erklärt werden können. Patienten klagen vorwiegend bei ihrem Hausarzt über vielfältige funktionelle Beschwerden wie z.B. Schlaflosigkeit, Albträume, Herzrasen, Rücken-, Bauch- oder Kopfschmerzen, Tinnitus, Verdauungsprobleme, Atembeschwerden, Hyperventilation, Schluckbeschwerden und Sehstörungen. Häufig werden auch pseudoneurologische Symptome angesprochen. Die Patienten empfinden erheblichen Leidensdruck und haben oft schon eine Odyssee von Arztbesuchen hinter sich, in der eine körperliche Ursache ausgeschlossen werden konnte, die Beschwerden aber nicht abklangen. Die Ratlosigkeit ist hoch, aber es besteht zugleich ein Widerstand, eine psychische Ursache in Betracht zu ziehen. Die Akzeptanz eines psycho-somatischen Zusammenhangs fällt allerdings sehr viel leichter, wenn man weiß, dass somatoforme Störungen zu den typischen Langzeitfolgen schwerer Traumatisierungen gehören. Die Ursache liegt dann nicht im Patienten selbst, sondern war ein Erlebnis von außen, das noch nicht ausreichend verarbeitet ist.

Weiterlesen…


Schreiben und Humor als Therapie gegen Depression

von: Jacqueline Sieber | Datum: 26. Januar 2017

Am Montag, den 23.01.2017, fand im Sigma-Zentrum eine Lesung mit dem Kabarettisten Tobi Katze, dem Autor des Bestsellers „Morgen ist leider auch noch ein Tag“, statt, die das Publikum begeisterte. Dazu schrieben die Badische Zeitung und der Südkurier: „Der Autor gab im voll besetzten Vortragsraum des Sigma-Zentrums eine Leseprobe aus seinem Bestseller und bot zugleich amüsante und espritvolle Unterhaltung.
Weiterlesen…


Dipl.-Psych. Sylke Aust im Gespräch: Rückkehr ins Sigma-Zentrum

von: Prof. Dr. Schottler | Datum: 23. Januar 2017

Als psychologische Psychotherapeutin sind Sie dem Sigma-Zentrum bereits seit vielen Jahren verbunden. Für knapp anderthalb Jahre haben Sie dann in der Schweiz gearbeitet und sind seit Anfang dieses Jahres wieder zurück. Was sind Ihre ersten Eindrücke?

Das Vertraute war wieder sofort da, die hellen Räume, das Offene, die Einrichtung und die Kollegen. Ich habe mich gleich wieder sehr wohl gefühlt. Auch einige Kollegen meinten, dass sie den Eindruck hätten, ich sei nie weg gewesen. Ich bin der Sigma immer sehr verbunden gewesen, sie war ja auch meine Meisterschule. Nach wie vor ist das therapeutische intensive und personenzentrierte multimodale Konzept der Sigma das Beste weit und breit für mich, und ich freue mich wirklich sehr, wieder daran teil zu haben.
Weiterlesen…


Entwicklungschancen für Ärztinnen und Ärzte

von: Prof. Dr. Schottler | Datum: 18. Januar 2017

Für Ärztinnen und Ärzte verschiedener Fachrichtungen bieten wir attraktive Entwicklungs- und Gestaltungsmöglichkeiten sowie gut ausgestattete, angenehme Arbeitsbedingungen. Derzeit schreiben wir Stellen in den Bereichen Psychiatrie und Psychotherapie sowie Allgemeinmedizin aus. Lernen Sie uns kennen und lassen Sie sich für die Arbeit im Sigma-Zentrum begeistern. Gerne steht Ihnen die Ärztliche Direktion zu Gesprächen zur Verfügung. >>> Weitere Informationen.


Früherkennungszentrum für seelische Störungen eröffnet

von: Prof. Dr. Bielitz | Datum: 13. Januar 2017

In der eleganten Jugendstilvilla Hüssy, etwas abseits von der Akutklinik gelegen, hat das Sigma-Zentrum ein Früherkennungszentrum für seelische Störungen eröffnet. Dabei handelt es sich um eine Erstanlaufstelle zur Abklärung der Behandlungsbedürftigkeit bei Erstsymptomen, zur Beratung und Frühintervention. So kann die Prognose für psychische und psychosomatische Störungen bestmöglich gestaltet werden.

Die Spezialsprechstunde für Privatpatienten, die einen niederschwelligen und diskreten Zugang zu Beratung und Gesundheitschecks im Bereich psychischen und psychosomatischen Unwohlbefindens suchen, steht jedem Ratsuchenden nach telefonischer Kontaktaufnahme unverzüglich in einem ambulanten Rahmen und in Diskretion zur Verfügung.

Ein Team aus erfahrenen Ärzten, Psychologen und Pflegepersonal kümmert sich  um Menschen mit einem entstehenden Problembewusstsein, die sich professionell bezüglich ihrer Befindlichkeitsstörung individuell beraten lassen möchten bzw. einer Verschlechterung vorbeugen möchten.

Wichtig ist uns, dass die Konsultation in angstfreier und vorurteilsfreier Atmosphäre abläuft. Je nach Erscheinungsbild werden dann Empfehlungen für das weitere Vorgehen ausgesprochen. Die möglichen Entscheidungspfade sind nach Erstkonsultation vielfältig. Im Früherkennungszentrum haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, umfängliche Diagnostik und Behandlungspfade rasch anzuwenden, um Betroffenen mit ihren Fragen lange Wartezeiten zu ersparen.

Nähere Information und Anmeldung unter www.frueherkennungszentrum.de


Tobi Katze „Morgen ist leider auch noch ein Tag“

von: Jacqueline Sieber | Datum: 10. Januar 2017

Lesung im Sigma-Zentrum

Am Montag, den 23.01.2017 kommt Tobi Katze zu einer Lesung ins Sigma-Zentrum Bad Säckingen. Tobi Katze ist bekannt als Autor des Bestsellers (Spiegelliste) „Morgen ist leider auch noch ein Tag – irgendwie hatte ich von meiner Depression mehr erwartet“. Unterhaltsam und selbstironisch erzählt er darin Geschichten über sein Leben mit dieser psychischen Störung, die er mit 4 Millionen Menschen in Deutschland teilt.
Weiterlesen…


Umgang mit Patienten mit somatoformen Störungen

von: Jacqueline Sieber | Datum: 9. Januar 2017

In Zusammenarbeit mit der Fliedner Stiftung veranstaltet das Sigma-Zentrum am Mittwoch, dem 25. Januar 2017 um 18 Uhr in der Hauptverwaltung der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, Albstadtweg 11 in Stuttgart, eine CME-Fortbildungsveranstaltung zum „Umgang mit Patienten mit somatoformen Störungen“. Referenten sind Prof. Dr. Christoph Bielitz, Ärztlicher Direktor des Sigma-Zentrums Bad Säckingen und Prof. Dr. Barbara Wild, Chefärztin der Fliedner Tagesklinik Stuttgart. Wir laden interessierte Ärzte und Therapeuten hierzu sehr herzlich ein und bitten um Anmeldung unter fortbildung@sigma-zentrum.de.
>>> Weitere Informationen im Einladungsflyer

Weiterlesen…


Früherkennungszentrum für psychische Störungen

von: Prof. Dr. Schottler | Datum: 2. Januar 2017

Sigma-Zentrum eröffnet Früherkennungszentrum

„Neue Perspektiven: Sigma!“ gilt nicht nur für die hier psychische Gesundheit suchenden Patienten, sondern auch für die Unternehmensentwicklung des Klinikums selbst. Das Sigma-Zentrum baut am Standort Bad Säckingen ein Früherkennungszentrum für psychische Störungen auf. Es wird in den Räumen der Jugendstilvilla Hüssy eröffnet und  hat eine eigene Website: www.frueherkennung.de.

Weiterlesen…


Zitat des Monats Januar 2017

von: Prof. Dr. Schottler | Datum: 1. Januar 2017

Bemerkenswert und nachdenkenswert:

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“

Erich Kästner (1899 – 1974)
Schriftsteller, Drehbuchautor, Kaberettist


Download Broschüre