Privates Fachklinikum für interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin
Home » Aktuelles

Gesund durch Bewegung

von: Jacqueline Sieber | Datum: 14. Juli 2016

Das SIGMA-Zentrum Bad Säckingen verfolgt ein ganzheitliches multimodales Behandlungskonzept, das neben medizinisch-psychologischen Therapien auch zahlreiche Fachtherapien einsetzt. Bewegungstherapien und Anleitungen zum Sport spielen dabei eine wichtige Rolle.

(v.l.n.r.) M. Eriksson-Bieger, J. Lehmann, H.Kundel, P.Schirtz, M. Frömming, B. Mayer, Prof. Dr. Schottler, C. Albiez, A. Kirsha, F. Radüg, C.Zindel

(v.l.n.r.) M. Eriksson-Bieger, J. Lehmann, H. Kundel, P. Schirtz, M. Frömming, B. Mayer, Prof. Dr. Schottler, C. Albiez, A. Kirsha, F. Radüg, C. Zindel

Die alte Redewendung, dass ein gesunder Geist mit einem gesunden Körper zu tun hat wird inzwischen durch zahlreiche medizinische Studien belegt: körperliche Fitness und regelmäßige Bewegung sind nicht nur für die körperliche Gesundheit von großer Bedeutung, sondern ganz besonders auch für die Psyche. Frische Luft, Belebung des Kreislaufs, Anspannung der Muskulatur haben eine nachweisbare Positivwirkung zur Stressbewältigung, Immunabwehr oder Erneuerung von Hirnzellen sowie für unsere Denkleistung und unsere Emotionen. Das Sigma-Zentrum setzt diese positiven Wirkungen regelmäßig durch gezielte Therapien für die Entwicklung der psychischen Stabilität und geistigen Leistungsfähigkeit seiner Patienten ein – etwa mit sporttherapeutischen Verordnungen, Tanz, Gymnastik im Sportraum oder dem Bewegungsbad sowie betreuten Wander- und Walking-Gruppen.
Dabei gehen die Mitarbeiter des Sigma-Zentrums in Betriebssportgruppen mit gutem Beispiel voran. Eine Gruppe von 15 Läufern nimmt am 14.07.2016 auch am Bad Säckinger Altstadtlauf teil. Auch hier gilt der Sigma-Slogan „Neue Perspektiven für die Gesundheit!


Psychische Gesundheit von Führungskräften

von: Prof. Dr. Schottler | Datum: 12. Juli 2016

NJW16bFührungskräfte in Unternehmen und Behörden sind erheblichen Stress-Belastungen ausgesetzt, die nicht selten zu gesundheitlichen Problemen führen können. Diese äußern sich oft zunächst in Symptomen wie Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Kopf- und Bauch- oder Rückenschmerzen und können bis zu schweren Erschöpfungszuständen und Depressionen reichen. Meist wischen die Betroffenen dies aus nachvollziehbaren psychologischen Gründen erst lange beiseite – teilweise dann mit schwerwiegenden Folgen nicht nur für sie selbst, sondern auch für ihren Verantwortungsbereich. Das Thema spielt auch in der Risikobewertung der Unternehmen eine juristisch ernstzunehmende Rolle, wenn Entscheidungsträger als Krankheitsfolge zu Selbstüberschätzung, Leichtsinn oder Fatalismus neigen und durch daraus resultierende Fehlentscheidungen Vermögensschäden entstehen.

Bei ersten Anzeichen kann fast immer sehr verlässlich und nachhaltig geholfen werden. Das Sigma-Zentrum ist diesbezüglich mit seinem ganzheitlichen Therapieprogramm bestens spezialisiert. Scheuen sie sich nicht, uns für einen Checkup zu kontaktieren – vollkommene Diskretion ist selbstverständlich.


Psychopharmakologie

von: Prof. Dr. Schottler | Datum: 3. Juli 2016

Herr Dr. med. Gabriel Eckermann berät regelmäßig die Ärzte des Sigma-Zentrums im Rahmen von psychopharmakologischer Supervision: Am 21. Juli und 22. Juli 2016 veranstaltet das Sigma-Zentrum wieder ein Seminarprogramm zu Fragen der Arzneimittelinteraktion und Arzneimittelsicherheit. Im Rahmen dieser internen Schulung bietet Herr Dr. Eckermann dieses Jahr zusätzlich einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Psychopharmakologie, Risiken der Kombinationstherapie“. >>> Sigma-Akademie
Weiterlesen…


Zitat des Monats Juli 2016

von: Prof. Dr. Schottler | Datum: 1. Juli 2016

Bemerkenswert und nachdenkenswert:

„Hier ist mein Geheimnis. Es ist sehr einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar […] Die Zeit, die du für deine Rose gegeben hast, sie macht deine Rose so wichtig.“

Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944)
Französischer Schriftsteller „Le Petit Prince“


Download Broschüre